Elektroschocker, auch definiert als Elektroimpulsgerät oder Elektroimpulswaffe. Seit dem 1.1.2011 sind in Deutschland nur noch Elektroschocker mit dem PTB Prüfzeichen erlaubt.   ( PTB steht für Physikalisch Technische Bundesanstalt mit Sitz in Braunschweig)

Dies ergibt sich aus der Anlage 2 des Waffengesetzes.

Sollte man noch Altgeräte ohne PTB Kennzeichnung besitzen, so muss man gegebenenfalls an Hand von Kaufbelegen nachweisen, dass diese Geräte aus der Zeit vor dem 1.1.2011 stammen.

Für die Besitzer von Altgeräten heißt dies aber auch, dass sie diese Geräte nicht führen dürfen.

Führen heißt nach dem deutschen Waffengesetz ( Waffg ) das Ausüben der tatsächlichen Gewalt in der Öffentlichkeit, also außerhalb der eigenen Wohnung, der eigenen Geschäftsräume, des eigenen befriedeten Besitztums.

Altgeräte ohne Prüfzeichen dürfen nach dem Gesetz nur noch zu Hause, im eigenen persönlichen Umfeld ( Besitztum ) eingesetzt werden, um Gefahren abzuwehren, das Führen dieser Geräte in der Öffentlichkeit  ist unter Strafe verboten.

Die neuen Elektroschocker mit PTB Prüfzeichen sind innovative Geräte, die mit Handschlaufe und Sicherungsstift ausgestattet sind, im Falle einer körperlichen Auseinandersetzung kann der potentielle Angreifer das Gerät dem Abwehrenden nicht entreißen und gegen ihn einsetzen.